Torte Anschneiden - Hochzeit in Hellbrunn
»
Hochzeit

Torte Anschneiden - Hochzeit in Hellbrunn

Diese Hochzeitsfoto zeigt das Torteanschneiden am Fürstetisch in Hellbrunn. Das Lustschloss Hellbrunn bietet seinen Gästen einen das Dessertbuffet am festlich beleuchteten Fürstentisch.

Das Tortenanschneiden ist einer der schönen Bräuche bei einer Hochzeitsfeier. Manchmal muss man sich dabei etwas mit dem Licht einfallen lassen. Als Hochzeitsfotograf kann ich mir die Beleuchtung oft nicht aussuchen. Die Fotos müssen bei hoch stehender Sonne zu Mittag oder - wie hier - mitten in der Nacht bei Dunkelheit einfach tolle Erinnerungen werden. Als professioneller Hochzeitfotograf schätze ich es daher, einen Blitz oder eine Videoleuchte dann einzusetzen, wenn sie das Licht und daher mein Foto verbessern. So wie bei diesem Foto kann man dadurch das vorhandene Licht unterstützen und die Stimmung und die Freude des Hochzeitsbares für immer dokumentieren. Die Braut und der Bräutigam hatten viel Spaß beim anschneiden ihrer Hochzeitstorte und den Gästen in Hellbrunn hat das Dessert vorzüglich gemundet. Nach dem Anschneiden der Torte ging es zurück ans Feiern. Vom Tanzen bis zum Brautstrauß-Werfen war alles dabei.

Das in der Stadt Salzburg befindliche Schloss Hellbrunn ist ein im frühen 17. Jahrhundert angelegtes, Schloss, das von weitläufigen Parks umgeben ist.

Fürsterzbischof Markus Sittikus von Hohenems hat mit dem Schloss und Wasserspielen eine Anlage bauen lassen, mit der er seine Gäste damals hervorragend unterhalten konnte. Auch als Hochzeitsfotograf findet man hier sehr viele großartige Locations zum Fotografieren.

Ein kleines römisches Amphitheater, in dessen Mitte ein steinerner Tisch aus Marmor, der Fürstentisch, steht, ist der Platz dieses Fotos. Dort lud der Fürsterzbischof Markus Sittikus gerne zu Gesellschaften ein.

Das Anschneiden der Hochzeitstorte ist immer ein Höhepunkt der Hochzeitsfeier. Manchmal findet es schon am Nachmittag und manchmal, so wie hier, zu später Stunde statt.

Mit etwas „mitgebrachtem Licht“ in Kombination mit der Beleuchtung vor Ort konnten wir diesen schönen Moment für immer festhalten.

1/125; f/4.0; ISO 3200; 120.0 mm.