Home Page Galerie Blog Über uns Proofs Kontakt

Hochzeitsvorbereitung im Sonnhof Alpendorf in St. Johann

Nachdem sich die Braut fertig gemacht hatte, kam ihr Vater ins Zimmer und das schrieb mir Harriet, als sie diese Bilder sah:

„Wow wow wow!!! These are beautiful! We absolutely love them, thank you so much for capturing our day so amazingly!! They are better than I could have dreamed off. Again, thank you so much!“

Es ist natürlich schön, so eine Rückmeldung zu erhalten. Und ich bemühe mich stets, die stärksten Hochzeitsfotos zu machen. Das wichtigste sind jedoch die echten Momente bei einer Hochzeit. Das kann während der Trauung sein oder, so wie hier, noch in der Vorbereitung.

Es hilft, Erfahrung in der Fotografie von Hochzeiten zu haben und eines ist Grundvoraussetzung: Als professioneller Hochzeitsfotograf darf man sich keine Gedanken (mehr) über die technischen Details einer Aufnahme machen. Das muss einfach wie von selbst ablaufen. So kann man sich voll auf diese großen Momente konzentrieren. Moment, Licht und Komposition – daraus werden großartige Hochzeitserinnerungen gemacht.

Das ist auch der Grund, warum ich bei einer Hochzeit zwei Kameras am Mann habe. Ich möchte einfach keine wertvolle Zeit mit dem Objektivwechsel verbrauchen, wenn es darauf ankommt. Lieber investiere ich in einen zweiten professionellen Kamerabody und schleppe ein paar Kilos mehr herum: Die so geschaffenen Erinnerungen an die Hochzeit und die Rückmeldungen á la „They are better than I could have dreamed off…“ sind mir und meinen Brautpaaren das wert.

Es sind wirklich die emotionalen Momente, die in der Hochzeitsfotografie das wertvollste darstellen. Sie sind einfach der Kern der Erinnerungen an eine Hochzeit.