Emotion in der Hochzeitsfotografie
»
Hochzeit

Emotion in der Hochzeitsfotografie

Getting Ready im Hotel ist schön. Man wird umsorgt und das im Zimmer befinden sich keine Sachen, die man an seinem Hochzeitstag gar nicht braucht. Wenn jemand aber plant sich zu Hause oder bei seinen Eltern auf die eigene Hochzeit vorzubereiten, dann ist das auch etwas ganz besonderes: In den vertrauten vier Wänden fühlt man die Emotionen in Verbindung mit der eigenen Geschichte.

Und sollten dann noch Eltern oder Freunden bei den Vorbereitungen helfen, dann sind hier ganz tolle emotionale Moment des Hochzeitstages zu finden. Es ist für mich immer wieder schön zu sehen, wie die Mutter ihrer bald verheirateten Tochter noch schnelle in paar gute Ratschläge gibt oder ihr einfach mit einer kleinen Berührung ihre ganze Liebe und auch ihren Stolz zeigt.

Diese flüchtigen Moment sind es, die ich beim Getting Ready einer Hochzeit am meisten schätze. Ich denke, man kann diese Erinnerungen gar nicht zu hoch halten. Denn diese Augenblicke eines gerade beginnenden Hochzeitstages gehen danach schnell im Trubel um die Trauung und alle Gäste unter. Manchmal erzählen mir dann Ehepaare, die ich fotografieren durfte, sie wollten diese Getting Ready Fotos eigentlich niemanden zeigen. Diese Bilder wären zu privat, selbst für ihre guten Freunde hängt da so viel Emotion mit drinnen. Aber dann, so erzählen sie weiter, fanden sie diese Momente auf den Hochzeitsfotos so schön, dass sie diese mit ihren Freunden und ihrer Familie teilen wollen.

Diese kleinen Geschichten, die ich später als Rückmeldung bekomme, zeigen mir, wie wichtig das ist, was ich hier mache.

1/200; f/2.8; ISO 800; 78.0 mm.